Zanderfilets mit Wurzelgemüse

Zutaten für 4 Personen

  • 500 g
    Zanderfilets
  • 250 g
    Blattspinat
    frischen blanchiert, tiefgekühlten aufgetaut
  • 4
    Frühlingszwiebeln
  • 4
    Petersilienzweige
  • 2
    Karotten
  • 1
    Petersilwurzel
  • 1
    gelbe Rübe
  • 1/8 l
    Gemüsesuppe
  • 3 EL
    Öl
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Saft von 1 Zitrone, Schlagobers zum Verfeinern

Zubereitung

  • Zanderfilets mit Zitronensaft beträufeln.

  • Karotten, Petersilienwurzel und gelbe Rübe putzen und in 5 mm dicke Stifte schneiden. Mit den Frühlingszwiebeln in kochendem Wasser bissfest garen und kalt abschrecken.

  • Das Zanderfilet salzen und pfeffern und in 2 EL Öl anbraten. Den Fisch herausnehmen und warmstellen. Restliches Öl zum Bratensatz geben, das Gemüse mit den Petersilienzweigen darin kräftig anschwitzen und abschmecken.

  • Den Spinat etwas ausdrücken, mit Gemüsesuppe und Schlagobers zum Verfeinern kurz erhitzen, mit dem Mixstab fein pürieren und abschmecken. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat abschmecken.

  • Das Wurzelgemüse dekorativ in die Mitte des Tellers anrichten, das Zanderfilet daraufsetzen und mit Spinatsauce umgießen.

     

    Dazu passt Reis oder gebähtes Weißbrot.